Datenschutzerklärung

Wer ist die Verantwortliche Stelle der Datenschutzverarbeitung im Sinne des Art. 13 Nr. 1a DSGVO?

Die für die Datenschutzverarbeitung verantwortliche Stelle ist der Verein GO for Tansaia e.V., Hechtsheimer Straße 29, 55131 Mainz, vertreten durch den Vorstand.

Welches ist der Zweck und die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung im Sinne des Art. 13 Nr. 1c DSGVO?

Der Zweck und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Be­gründung und Durchführung des  Vereinsverhältnisses. Daten, die nicht zwingend für die Be­gründung und Durchführung des Vereinsverhältnisses erforderlich sind, werden nicht erhoben und somit auch nicht verarbeitet.

Wozu nutzt der Verein Ihre Daten?

Der Verein GO for Tansania e.V. nutzt Ihren Namen, Ihre Anschrift und Email- Adresse zur Kon­taktaufnahme bei Einladungen, Informationen des Vereins und Rückfragen z.B. bei geänderten Bankverbindungen oder Ähnlichem.

Ihre Bankverbindung wird vom Verein zur Erhebung der Mitgliederbeiträge oder beim Eingang von Spenden zur Finanzierung der satzungsgemäßen Aufgaben des Vereins genutzt.

Insbesondere gibt der Verein Ihre Daten nicht an Dritte weiter.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Daten werden bis zu 1 Jahr nach Ihrem Austritt aus dem Verein gespeichert. Spätestens 1 Jahr nach der Kündigung der Mitgliedschaft werden Ihre Daten beim Verein gelöscht, sofern diese nicht den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach §§ 140ff. Abgabeordnung unterliegen.

Wo werden Ihre Daten gespeichert?

Lokal auf privaten PC´s des Vorstands und Beisitzers für IT. Diese PC´s erhalten regelmäßige Up­dates im Betriebssystem sowie des Browers und aktuelle Virussoftware und Sicherheitssoftware.

Wie und wo erhalten Sie nähere Informationen?

Sie können jederzeit von Ihrem Auskunftrecht nach Art. 15 DSGVO Gebrauch machen. Nutzen Sie hierzu folgende Kontaktmöglichkeit:

(alternativ auch postalisch unter: Hechtsheimer Straße 29, 55131 Mainz). Der Verein wird dann umgehend mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Ihre Fragen gerne beantworten.

Welche Rechte haben Sie?

Wenn Sie mit der Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind oder diese Ihrer Meinung nach falsch verwendet werden, können Sie jederzeit von Ihrem Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art 17. DSGVO), sowie Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Gebrauch machen. Ebenso haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Wir bitten Sie in diesen Fällen mit dem Verein über die Email – Adresse

(alternativ auch postalisch unter: Hechtsheimer Straße 29, 55131 Mainz) Kontakt aufzunehmen.

Sie haben auch die Möglichkeit bei der entsprechenen Aufsichtsbehörde Informationen einzu­holen oder dort eine Beschwerde einzureichen. Die entsprechende Aufsichtsbehörde ist in Rheinland-Pfalz der/die Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Postfach 30 40, 55020 Mainz.

Erhebung und Verarbeitung von Daten beim Aufruf unserer Webseite

Wenn Sie unsere Website betrachten, werden Daten in Logfiles erhoben, die technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Die Daten der Logfiles dienen auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher sowie zum Umfang und zur Art der Nutzung unserer Website (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Folgende Daten werden erhoben:

Anonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der abgerufenen Datei, Meldung über erfolgreichen Abruf, übertragene Datenmenge, Webbrowser, Betriebssystem und verweisende Seite.

Die Logfiles werden nach 9 Wochen gelöscht.

Kontaktformular auf unserer Webseite

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage an uns übermittelt und gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Vimeo-Plugins auf unserer Webseite

Wir nutzen für die Einbindung von Videos u.a. den Anbieter Vimeo. Vimeo wird betrieben von Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011.

Auf einigen unserer Internetseiten verwenden wir Plugins des Anbieters Vimeo. Wenn Sie die mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Hierdurch wird an den Vimeo-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter vimeo.com/privacy.

Spenden über Paypal: Datenschutzbestimmungen zu PayPal als Zahlungsart

 Auf unserer Internetseite sind Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.

Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Wählt die betroffene Person als Spendenoption die Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ aus, werden Daten der betroffenen Person an PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind.

Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird PayPal personenbezogene Daten insbesondere dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung.

PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-prev abgerufen werden.

Stand Mai 2018